Öffnungszeiten

Mi–Do 10–17
Fr 14–17
Sa 13–18h
So u. Feiertags 11–18h


Eintritt frei!

ELd.UI

Das Energie-Labor der ungewöhnlichen Ideen

31/05–31/12/2020

Das ELd.UI ist ein offenes Labor zum Spinnen fürs Klima. In einem spaßigen Umfeld geht es ums freie Nachdenken über Lösungen, Ideen, Möglichkeiten, oder Erfindungen für die Zukunft. Für eine Zukunft, in der das Thema Energie eine wichtige Rolle spielt.

Klima ist Energie
Ernährung ist Energie
Wohnen und Leben ist Energie
Arbeit ist Energie
Mobilität ist Energie
Ressourcen sind Energie

Vor allem aber muss ein Umdenken in vielen dieser Bereiche statt finden, um für die Zukunft gewappnet zu sein.

Der Kunstverein Wolfsburg widmet sich im Jahr 2020 dem Thema Alles eine Frage der Energie und zeigt in den Ausstellungen Folke Köbberling – Lifestyle is negotiable und Erneuerbare Medien künstlerische Positionen, die sich mit neuen Formen des (Stadt)Lebens und mit (Wieder)Verwertungsstrategien auseinandersetzen oder solche, die Kunst mit Energiegewinnung vereinen. In beiden Ausstellungen werden Werke vorgestellt, die gewohnte Denkmuster verlassen und zum Um- und Andersdenken an- stoßen und einladen. Und genau dazu sollen die Teilnehmenden des ELd.UI ermuntert werden:

Im Themenkomplex Energie, soll hier, frei von Konventionen oder Gegebenheiten, fantasiert werden, sollen neue, vielleicht sogar absurde gedankliche Verbindungen zugelassen werden und es sollen Ideen gefunden werden, wie zukünftiges (Zusammen)Leben aussehen könnte. Dabei steht eine mögliche Umsetzung dieser Ideen nicht im Vordergrund.

Ziel ist das Schaffen eines Bewusstseins für das Thema Energie in Verbindung mit Rücksicht und Miteinander, sowie das Fördern des freien Denkens, des positiven Spinnens! Denn oft waren es Ideen von Spinnern, die Innovationen hervorgebracht haben…

Während der beiden Ausstellungen (28.02. – 10.05.2020 und 28.08. – 08.11.2020) wird Lokale Liaison das ELd.UI zur Verfügung stellen und dort mit interessierten Gruppen an der Zukunft arbeiten. Die Teilnehmenden werden mit weissen Kitteln und Klemmbrettern ausgestattet, ihnen wird Zeichen- und Konstruktionsmaterial zur Visualisierung ihrer Ideen zur Verfügung gestellt. Zusätzlich werden kurze Videoclips gedreht, die diese Ideen vorstellen. Alle entstandenen Arbeiten bleiben im

, womit sich das Labor im Lauf der Zeit zu einem Archiv der Ideen entwickelt. Die Clips werden über die Social Media Kanäle der Projektpartner präsentiert. Statt finden soll das ganze in einem Ladenlokal, das diesem Projekt zur Zwischennutzung zur Verfügung gestellt wird. Als POP-UP-Labor wird es während der beiden Ausstellungen zum Wolfsburger Stadtbild gehören und dem Projekt so zusätzlich eine Öffentlichkeit geben.

Sie haben Interesse?
Sind Sie Lehrer*in, Erzieher*in, Gruppenleiter*in?
Sie haben Platz?
Haben Sie Räumlichkeiten, die Sie uns zur Verfügung stellen könnten? Sie unterstützen gern?
Sie sind Stiftung, ein Verein, ein Unternehmen und wollen das Projekt finanziell fördern?Kontaktieren Sie uns!