Öffnungszeiten

Mi–Do 10–17
Fr 14–17
Sa 13–18h
So u. Feiertags 11–18h


Eintritt frei!

Raum für Freunde featuring Dave the Chimp

21/05–27/06/2010

Vom 21.05. bis 27.06. präsentiert der britische Street Art Künstler Dave the Chimp im Raum für Freunde eine Installation, die den Besuchern die Möglichkeit gibt, sich performativ in Szene zu setzen.
In einer weiteren Installation zeigt er zahlreiche Arbeiten seines Freundeskreises, der interdisziplinär in den verschiedensten Bereichen angesiedelt werden kann: Street- und Urban Art, Grafik und Illustration, Gebrauchsdesign und Photographie.
Außerdem werden einige seiner Musikvideoproduktionen für die britische Band Robots in Disguise zu sehen sein, um die breite Palette der Medien darzustellen, mit denen Dave the Chimp arbeitet und seinen virtuosen Umgang mit Materialien und Medien.

Dave the Chimp legt großen Wert auf die Interaktion der Betrachter mit seinen Arbeiten.
Aus dem Bereich Cartoon, Illustration und Design kommend, belebt er einerseits den städtischen Raum mit seinen witzigen und entwaffnend komischen Charakteren, andererseits ist er in der Gebrauchsgrafik verankert. Einer der künstlerischen Ausgangspunkte seiner Arbeiten ist die Straße bzw. der öffentliche Raum- aus diesem Grund ist es für Dave the Chimp selbstverständlich, dass seine Kunst nicht unberührbar auf einem Sockel steht und nur aus sicherem Abstand betrachtet werden darf.

Auch im Ausstellungsraum möchte Dave the Chimp, dass seine Arbeiten von den Besuchern berührt, benutzt und bespielt werden. Sie sind quasi die Requisiten, mit denen der Besucher eine eigene Performance kreieren kann. Den Raum für Freunde des Kunstvereins hat er deshalb in ein Set verwandelt in dem der Besucher selbst tätig werden kann.
Die von Dave the Chimp gestalteten Masken spielen hierbei eine besondere Rolle.
Masken erfüllen, je nach kulturellem/gesellschaftlichem Kontext, unterschiedliche Aufgaben und Funktionen: Als Vermummung verbergen sie das Gesicht und helfen so dem Maskierten unerkannt zu bleiben, im Kult ermöglichen sie die Ausübung neuer sozialer Rollen und bei der Verkleidung verwandelt sich der Träger mit ihrer Hilfe in die sie darstellende Figur.
Die verschiedenen Dimensionen der Maskerade kommen auch hier zum Tragen und sollen den Besucher anregen assoziativ Handlungen zu entwickeln und in eine andere Rolle zu schlüpfen.
Das karnevaleske Moment der Arbeiten Dave the Chimps kann als Angebot an die Besucher verstanden werden, aus festgeschriebenen sozialen Rollen des alltäglichen Lebens als auch der konventionellen Verhaltensweisen in einer Kunstinstitution herauszutreten.