spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer spacer
kunsterein logo
 
 Aktuell         |
 Jahresprogramm  |
 Ausstellungen   /
 Raum für Freunde|
 City Gallery    |
 arti            |
 Termine         |
 Kunstverein     |
 Jahresgaben     |
 Shop            |
 Popmusik        |
 Kontakt         |
 
 Chicks on Speed .  Gartenkartierung Wolfsburg .  Flexibilität .  Jean-Ulrick Désert .  Strips & Characters .  Ulf Aminde .  Non-Stop .  Elektropopklub .  Industriestadtfuturismus .  Canada Dreaming .  Der Traum von der Zeichenmaschine .  Animalcity .  arti 2006 .  Next Level .  Welcome Home .  Ende der Faulheit .  Work Fiction .  Green Dreams .  Merkwürdige Maschinen .  In The Shadows .  Village People .  George Cup & Steve Elliott .  arti 2008 .  Weltraum als Fluchtlinie .  Love me tender .  Optical Art From Brunswick .  Reconstructed Zone .  Best of 50 Years .  Art of Speculation .  arti 2010 .  Gewalt .  Communauté/Gemeinschaft .  X Freundschaftsanfragen .  Host City .  Franziska C. Metzger: Archaische Futurismen .  Buenos Aires - Historias de las Calles / Geschichten von den Straßen .  Wolfsburger Sammler .  arti 2012 .  Jacqueline Doyen .  Heb mich auf! .  Qual & Wahl .  Learning from Detroit .  Erfinde dich selbst! .  Let’s Eat Together .  I can’t control myself .  Glückssache .  arti 2014 - Das haut mich um! .  Dennis Graef .  Baby, I love you! .  Crime Art .  Elisabeth Stumpf Lightning Frightening .  Operation Mindfuck .  Verborgene Kräfte .  Verführen .  arti 2016 – Ich bin so frei .  Sex Smells .  Überschreiten .  Dan Stockholm - In a hundred years all will be forgotten
 
 


 Ausstellung     /
 Bilder          |


VILLAGE PEOPLE

Eröffnung: 10.07.2008, 19 Uhr
Ausstellung: 11.07. - 07.09.2008

 

Kunstbetrachtung findet vornehmlich in Städten, insbesondere in großen Kunstmetropolen statt; ebenso ist die Stadt und das Leben in ihr ein wieder kehrendes Thema in der Kunst. Das ländliche Leben und das Dorf spielen hingegen sehr selten eine Rolle, obwohl viele der Künstler und Kulturschaffenden, die heute in der Stadt leben, ursprünglich vom Dorf stammen oder dort aufgewachsen sind. Demografische Veränderungen, die sowohl das Ländliche als auch das Städtische betreffen, werden vornehmlich im Urbanen betrachtet, während das kollektive Bild des Dorfes von romantisierenden Eindrücken von vor etlichen Jahrzehnten beherrscht zu sein scheint. Die Betrachtung des Landlebens mit dem speziellen Blick auf den Wandel der Arbeit ist in fünf aktuellen künstlerischen Positionen Thema der Ausstellung Village People.

 

KünstlerInnen:

Letitia El Halli Obeid (ARG), Tue Greenfort (D/DK), Casey McKee (USA), Antje Schiffers / Thomas Sprenger(D), Elisabeth Schimana/ Markus Seidl (A)

 

Kuratiert von: Anne Kersten

 

Mit freundlicher Unterstützung von:

Niedersächsisches Ministerium für Wissenschaft und Kultur
Stadt Wolfsburg
Niedersächsische Lottostiftung
Goethe Institut Buenos Aires
Niederländische Botschaft
spacer spacer spacer

 
© 2014 Kunstverein Wolfsburg, ein  sensomatic design

Impressum